Stuttgart 21 – nun ist es amtlich


Stuttgart  Seit gestern Abend ist es nun amtlich – der Bahnhofsumbau geht weiter. Die Wahl Für oder Gegen den geplanten Bahnhof Stuttgart 21, ist zu Gunsten der Befürworter ausgefallen. So kommt es nahezu, wie es kommen musste. Doch sind nun alle rundherum zufrieden? Was haben alle Streiks, Demonstrationen und weitere persönliche Entberhungen gebracht? Eine Beleuchtung der Thematik aus der Ferne. Weiterlesen

Advertisements

Stuttgart 21 oder – the neverending Story


Stuttgart(gk) Im Jahr 1994 vorgestellt, seit Februar 2010 in der Umsetzung – das Bahnprojekt „Stuttgart 21„. Befürworter, Gegner, Schlichter – alle haben etwas zu sagen und sind um Einigung bemüht. Doch wie lang soll das noch gehen? Demonstrationen Dafür – parallel dazu Demonstrationen Dagegen. Die Bahn meldet sich zu Wort, Schlichter wurden eingesetzt. Alles ohne zählbaren Erfolg – als Außenstehender kann man das so sehen. Polizeieinsätze, Wasserwerfer – Kosten im Laufe der Zeit, als wenn wieder ein Castor durch die Lande fährt. Weiterlesen

Die Sorge der Wohlfahrtsverbände


Hamburg/Berlin Die Wohlfahrtsverbände sind in Sorge um den Wegfall der Wehrpflicht und dem daraus resultierenden Wegfall der Zivildienstleistenden. Manche Einrichtung bangt gar um das überleben. Weiterlesen

Sechster Altenbericht veröffentlicht


Das Bundeskabinett hat am 17. November den Sechsten Altenbericht „Altersbilder in der Gesellschaft“ behandelt und die dazu unter Federführung der Bundesfamilienministerin erarbeitete Stellungnahme der Bundesregierung beschlossen. „Der Sechste Altenbericht führt uns deutlich vor Augen: Kein Lebensabschnitt ist so vielfältig wie das Alter“, sagte Kristina Schröder bei der Vorstellung des Berichts. Weiterlesen

„Alter neu denken – Altersbilder“ Neues Programm des Ministeriums


Foto- und Videowettbewerb macht den Auftakt

Mit dem Foto- und Videowettbewerb „Mein Bild vom Alter – Was heißt schon alt?“ startet heute (Dienstag) das Programm „Alter neu denken – Altersbilder“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. „Mit dem Programm wollen wir die Verbreitung eines neuen, differenzierten und realistischen Leitbildes des Alters unterstützen“, sagte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder in Berlin. Weiterlesen

Bundesweit scheint der Kollaps zu drohen


Deutschlandweit, so berichten verschiedene Medien gestern und heute, scheint es in naher Zukunft hinten und vorne an seniorengerechten Wohnungen und Häusern zu mangeln.

Weiterlesen

„Ich sehe nicht ein, dass Pflegekräfte künftig nur aus Osteuropa kommen“


Bundeskanzlerin Angela Merkel möchte diesen Worten Taten folgen lassen. Ein altes Thema neu aufgerollt – irgendwie gab es diese Idee bereits vor ein paar Jahren.

Nichts desto Trotz plant Merkel, die rund 2,2 Millionen Langzeitarbeitslosen, die arbeitsfähig sind und keinen Job bekommen, in der eh durch fehlende Fachkräfte gebeutelten Pflegebranche unterzubringen.

Das berichtet heute die BAMS. Wir bleiben dran….

Quelle: Freenet-Nachrichten